Ortsverein Saerbeck e.V.
Hahnstraße 10 - 12
D-48369 Saerbeck
Tel.: (02574) 887771
Fax: (02574) 8839425
Handy: 0175 /760 66 58

Email >>
20.06.2019
Startseite
Nachrichten Archiv
Nachrichten Archiv
Wer wir sind
Was wir tun
Sie wollen helfen
Bildergalerie
Einsätze
Terminkalender
Erste Hilfe Kurse
IDEE und TAT
Links
Servicebereich
Sitemap
Impressum/Disclaimer
Kontakt
Interner Log-in



Interne Suche:
Google Besucherzähler
© 2019 DRK OV Saerbeck e.V.
Zur Auswahl des Jahres Dropdown Funktion oben links in den Nachrichten nutzen.
19.05.2016
Abschied von einer treuen Seele
Nach 30 Jahren hat der DRK-Bulli ausgedient / Hauptversammlung wählt, bedauert und kündigt an

saerbeck -
Die Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins stand im Zeichen der geplanten Neuanschaffung eines Mannschaftswagens und des damit verbundenen Abschiednehmens von der treuen Seele aus dem Jahr 1986. Wie stark die beiden Fahrzeuge beansprucht werden, verdeutlichte Rotkreuzleiter Marco Fischer: 3330 Stunden ehrenamtliche Arbeit von insgesamt 37 Einsatzkräften standen am Ende des Jahres zu Buche. Die Hälfte dieser Stunden wurde im Zuge von Sanitätsdiensten und Katastrophenschutzeinsätzen, die andere Hälfte von Dienstabenden, Blutspendeterminen und in der Ausbildung geleistet.

Tanja Börgermann berichtete von Aktivitäten des Jugendrotkreuz (JRK). Mit derzeit sieben JRKlern wird an dem Projekt „JRK in der Zukunft“ gearbeitet und zusätzlich ein Aktionstag mit anderen Organisationen geplant, an dem sich Kinder und Jugendliche aus Saerbeck ein Bild von diesen Vereinen und Gruppierungen machen können.

Über Aktivitäten des Alleinstehendentreffs und eine Veranstaltung am 6. August anlässlich des zehnjährigen Bestehens berichtete Marianne Westermann.

Bild vergrössern Bild vergrössern Bild vergrössern
Noch einmal Platz nehmen in dem 30 Jahre alten Schätzchen, danach wird der DRK-Bulli endgültig außer Dienst gestellt und ein neuer Mannschaftswagen angeschafft.



Auch die von Gerd Lepkojus betreute Königsberghilfe wird in diesem Jahr trotz des Rückschlages durch den Brand im Schulkamp wieder aufgenommen; schon im Herbst soll der nächste Hilfstransport starten.

Der Rückgang der Blutspendezahlen setzt sich von 811 in 2014 auf 787 Spenden im vergangenen Jahr fort. Dennoch bezeichnete Walter Thiemann die Spendenbereitschaft in Saerbeck immer noch als überdurchschnittlich.

Im Anschluss an die Berichte wurde über die Kassenprüfung, den Haushaltsentwurf und die Neuanschaffung des Fahrzeuges abgestimmt. Weitere Handzeichen wurden zur Wiederwahl des Schatzmeisters Jürgen Hölscher, des zweiten Vorsitzenden Gerd Lepkojus und des Rot-Kreuz-Arztes Dr. Heinrich Möhlenkamp gezählt. Außerdem wurden die Stellvertreter der Rotkreuzleitung, Jenny Hain und Wolfgang Wallner, im Amt bestätigt.


Text: Westfälische Nachrichten / Saerbeck
« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz