Ortsverein Saerbeck e.V.
Hahnstraße 10 - 12
D-48369 Saerbeck
Tel.: (02574) 887771
Fax: (02574) 8839425
Handy: 0175 /760 66 58

Email >>
24.01.2019
Startseite
Nachrichten Archiv
Nachrichten Archiv
Wer wir sind
Was wir tun
Sie wollen helfen
Bildergalerie
Einsätze
Terminkalender
Erste Hilfe Kurse
IDEE und TAT
Links
Servicebereich
Sitemap
Impressum/Disclaimer
Kontakt
Interner Log-in



Interne Suche:
Google Besucherzähler
© 2019 DRK OV Saerbeck e.V.
Zur Auswahl des Jahres Dropdown Funktion oben links in den Nachrichten nutzen.
23.04.2015
Gerhard Lepkojus freut sich über 500 Euro für den nächsten Hilfstransport
Ein Scheck für die „Aktion Königsberg“
Saerbeck -
Stefan Schulte, stellvertretender Leiter der Filiale Saerbeck der Kreissparkasse Steinfurt, überreichte dem Vorstandsmitglied des DRK-Ortvereins Saerbeck einen Betrag von 500 Euro für die Bestreitung der anfallenden Kosten, die nach Worten von Gerhard Lepkojus noch nicht vollständig gedeckt sind


Seit 2005 organisiert Gerhard Lepkojus Hilfstransporte nach Kaliningrad, dem ehemaligen deutschen Königsberg. Da Kosten für Transport und Zollgebühren entstehen, sind neben Sach- auch Geldspenden willkommen.

Jetzt überreiche Stefan Schulte, stellvertretender Leiter der Filiale Saerbeck der Kreissparkasse Steinfurt, dem Vorstandsmitglied des DRK-Ortvereins Saerbeck einen Betrag von 500 Euro für die Bestreitung der anfallenden Kosten, die nach Worten von Gerhard Lepkojus noch nicht vollständig gedeckt sind.

Im Herbst soll der nächste Hilfstransport organisiert werden, bei dem er vor den gleichen Problemen stehen wird. Geldspenden sind daher weiterhin willkommen und können bei der Kreissparkasse unter dem Stichwort „Aktion Königsberg“ eingezahlt werden.

Am Donnerstag machte sich ein Transport auf den Weg in das unter russischer Verwaltung stehende Königsberg, an Bord vor allem Ausstattung für Kindergärten, Altenheime und Krankenhäuser. In Königsberg wird man sich besonders über 17 Rollstühle und acht Rollatoren freuen.

Bild vergrössern Bild vergrössern
Gerhard Lepkojus (rechts) organisiert seit 2005 Hilfstransporte nach Kaliningrad.

link zum Bericht


Quelle: Foto/Text WN
« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz